Wann Interim Recruiter die Lösung für die Personalsuche sind

Die aktuellen Zahlen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigen: Auf dem Arbeitsmarkt kommt gerade mächtig Schwung auf. Mit den Lockerungen der Corona-Maßnahmen herrscht in vielen Branchen und Firmen Aufbruchstimmung und so wird vielerorts in neues Personal investiert: Die Anzahl der freien Stellen hat im Juli 2021 fast das Vorkrisenniveau erreicht, wie das Handelsblatt berichtet. Gerade wenn Unternehmen viele Jobs gleichzeitig zu vergeben haben – und besonders, wenn diese hochspezialisiert sind – kann es sich lohnen, die Kandidatensuche auf mehrere Schultern zu verteilen. Eine Möglichkeit ist es, einen externen Interim Recruiter zu engagieren. Wann es sinnvoll ist und was man beim Einsatz eines Interim Recruiter beachten sollte, das verrät Sabrina Lassoued, Geschäftsführerin von LAS Recruitment, im Interview.

Welche Möglichkeit haben Arbeitgeber, wenn sie schnell viele Stellen zu besetzen haben?

Viele neue Mitarbeiter einzustellen oder ganze Teams in kurzer Zeit aufzubauen ist für die meisten Unternehmen eine große Herausforderung. Dabei kommt es aber ganz auf die Situation in der Firma an. Bei größeren Firmen gibt es in der Regel eine gut organisierte Personalabteilung, die genügend Kapazitäten hat, diese Stellen mit den passenden Kandidaten zu besetzen.

Das trifft auf kleine oder mittlere Unternehmen nicht so oft zu. Dort sind die Personaler mit vielen internen und administrativen Prozessen beschäftigt, so dass meist nicht genügend Ressourcen für die Personalsuche übrigbleiben. In diesem Fall oder auch, wenn es sich um hochspezialisierte Jobs handelt, bei denen Branchen-Know-how besonders wichtig ist, macht der Einsatz von externen Interim Recruitern absolut Sinn.

LAS Recruitment – Interim-Recruiter die Lösung für die Personalsuche

Was genau ist der Unterschied zwischen einem internen HR-Mitarbeiter und einem externen Interim Recruiter?

Interne HR-Mitarbeiter haben zahlreiche Aufgaben zu bewältigen, die weit über das Recruiting neuer Mitarbeiter hinausgehen. Zudem sind sie festangestellt. Der Interim Recruiter ist ein externer Personaldienstleister, der zeitlich befristet daran arbeitet, passende Kandidaten für die offenen Stellen zu finden. Das lohnt sich eben dann besonders, wenn die Jobs hochspezialisiert sind und besonderes fachliches Know-how bei der Suche erfordern oder wenn die Zeit drängt und es zu lange dauern würde, erst einen neuen Personalmanager einzustellen.

LAS Recruitment – Vorteile eines Interim-Recruiters

Abgesehen von Kapazität und Branchenwissen – was sind die Vorteile eines Interim Recruiters?

Interim Recruiter können auf Erfahrung aus verschiedenen Branchen zurückgreifen und bringen zudem ein bereits bestehendes Netzwerk mit. Das zahlt sich auch gerade im passiven Bewerbermarkt aus – hier können sie auf effiziente Strategien aus dem Active Sourcing zurückgreifen und passende Kandidaten schnell und zielgerichtet aufspüren. Zudem sind sie sofort einsatzbereit und sorgen für Unterstützung – genau so lange, wie es für das Unternehmen nötig ist.

Also arbeiten Interim Recruiter mehr oder weniger wie die anderen Personalmanager in der Abteilung?

Das können die Unternehmen gemeinsam mit der Personalberatung entscheiden. Entweder der Interim Recruiter wird nur für einen Teil der Personalsuche eingesetzt, also beispielsweise das Sourcing geeigneter Bewerber. Die Vorstellungsgespräche bis hin zum Vertragsabschluss erledigen die internen HR-Mitarbeiter. Oder der externe Personalberater bildet den gesamten Recruiting-Prozess ab.

Das beinhaltet dann zum Beispiel außer der Ansprache passender Kandidaten auch das Führen der Vorstellungsgespräche und die Beratung des Unternehmens bei der finalen Bewerberauswahl. Auch in der Dauer der Zusammenarbeit ist man flexibel. Abgesehen von der konkreten Suche nach Kandidaten profitiert im Übrigen auch die Personalabteilung von der Arbeit mit einem externen Interim Recruiter, indem sie im Bereich Active Sourcing beispielsweise neue Strategien und Tools kennenlernen kann.

Fallbeispiel: Ein Start-up aus der Finanz-Branche

Ausgangspunkt
Nach einem Jahr Vorbereitungszeit wollte das Unternehmen gleich mehrere Abteilungen stark ausbauen und neue aufbauen. Insgesamt waren 450 neue Mitarbeiter einzustellen, ein Großteil davon im Sales-Bereich. Es waren durch die Reihe sehr unterschiedliche Stellen zu besetzen, von der Sachbearbeiter-Position bis hin zur Management-Ebene.

Umsetzung
LAS Recruitment stellte dafür drei Interim Recruiter und Active Sourcer zur Verfügung, die die interne Personalabteilung bei der Kandidatensuche unterstützten.

Ergebnis
Der Einsatz der Interim Recruiter war auf sechs Monate angesetzt. Am Ende des Projekts hatten Personalabteilung und LAS Recruitment gemeinsam erfolgreich den Großteil der Stellen sowie die mit hoher Priorität mit den passenden Kandidaten besetzt. In der Zwischenzeit positionierte LAS Recruitment zudem einen festangestellten Recruiter, der nach den sechs Monaten das Projekt übernahm und die übrigen Stellen besetzte.

Dank der Unterstützung durch LAS Recruitment hatte das Start-up die Möglichkeit, sich auf sein Kerngeschäft zu konzentrieren, während die Interim Recruiter im Hintergrund die Positionen besetzten. „Die Tätigkeit des Active Sourcing wird oft unterschätzt“, weiß Sabrina Lassoued, Geschäftsführerin von LAS Recruitment. „Dabei braucht es viel Zeit, Kommunikation, Netzwerken und Menschenkenntnis. Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden mit passgenauen Kandidaten und einer schnellen Besetzung der vielen offenen Stellen zuverlässig unterstützen konnten.“

Headerbild © elements.envato.com @Rawpixel
Beitragsbild 1 © elements.envato.com @Pressmaster
Beitragsbild2 © elements.envato.com @DragonImages